Pastoren

Jan-Peter Graap

Servus und moin, moin…

„Servus und moin“ zur Begrüßung – wie kann das gehen? Ist da jemand tatsächlich so spät aufgestanden? Keineswegs: Wer schon mal im Norden war, hört es überall, in Flensburg wie in Aurich und jetzt auch im Frankenland: „Moin“!

Als gebürtiger Hamburger kann ich diesen Gruß als neuer Bürger in der Frankenmetropole nicht lassen. Er gehört zu meinem Leben dazu wie das AMEN in der Kirche. Mein Name ist Jan-Peter Graap. Seit 1998 bin ich als Pastor unterwegs, in Bad Gandersheim, Kassel und zuletzt zehn Jahre in Hannover. Vor meinem Theologiestudium war ich als Polizeibeamter in Schleswig-Holstein tätig. Als Familie wohnen meine Frau, meine beiden Jungs und ich in Nürnberg-Thon.

Doch zurück zum „Moin“: Nun – „Moin“ ist ein alter Seefahrergruß aus dem skandinavischen Raum, den sich früher die Großsegler von Schiff zu Schiff auf hoher See zuriefen. Ursprünglich und vollständig lautet er richtig „mojen wind“, hat sich allerdings über Entfernung und Jahrhunderte zu „moin“ verschliffen. „Mojen wind“ bedeutet: „Guten Wind!“ Ich wünsche dir volle Segel, damit du gut vorankommst.“ In heutige Zeit und auf bodenständige Franken übertragen, deute ich es so: „Ich wünsch dir durch den Glauben an Jesus Christus guten Wind von hinten, Rückenstärkung, Moin!“ Damit ist im engeren Sinne der Geist Gottes gemeint, der in der alttestamentlichen Ursprache als guter Wind – bezeichnet wird (hebräisch: ruach).

Ich freue mich auf ein persönliches Kennenlernen. Schauen Sie doch einmal in unserer Gemeinde vorbei.

Ihr Pastor Jan-Peter Graap

buero-pastor@feg-nuernberg.de

0911 346885

Bassam Nicula

Pastor für die Arabisch-Kurdische evangelische Gemeinde

b.nicula@feg-nuernberg.de

0176 55156930

Sargez Benyamin

Pastor der Persisch-sprachigen Gemeinde

s.benyamin@feg-nuernberg.de

0163 1951568