Gemeindefreizeit 2019

Durchstarten in alle Richtungen

Unser Gemeindewochenende vom 5.-7. Juli 2019 im schönen Freizeitheim „Heiligenhof“ in Bad Kissingen beschäftigte sich thematisch mit den vier Himmelsrichtungen des Kompasses. So standen auf dem Programm des Wochenendes folgende Themen:

HINAUF

„HINAUF - Gott anbeten mit Herz und Verstand.“ Grundlage war der Bibeltext aus Epheser 3, 14-21.

Statement eines Teilnehmers: „Anbetung und Lob ist für mich eine Haltung – eben nicht etwas, was sich nur auf z. B. Musik bezieht. Dennoch gerät das bei mir im Alltag immer wieder aus den Augen. Doch ich mache immer wieder die Erfahrung, dass sich meine Wahrnehmung verschärft, wenn ich in Anbetung vor Gott trete. Dann bin ich da, wo ich sein möchte, fokussiert auf Ihn und sein Wirken in meinem Leben.“

HINEIN

Am Samstagmorgen beschäftigte uns das Thema: „HINEIN – Gemeinde als Ort liebevoller Beziehungen.“ Dabei diente uns der Bibelabschnitt aus Apg. 2, 37-47 für unsere Überlegungen. Die Auswertung dieser Einheit führte zu den meisten Rückmeldungen, u.a.:
„Wir sollten insgesamt mehr miteinander reden und uns ermutigen, anstatt „vor sich hin zu wurschteln.“
"Ich „liebe“ meine Gemeinde. Gott hat mich so sehr in ihr beschenkt, dass ich das gerne weitergebe.“

HINAB

Am Samstagabend ging es weiter mit der Emmaus-Geschichte aus Lukas, 13-35 und dem Thema: „HINAB - Menschen in die Gegenwart Gottes begleiten“.

Statement eines Teilnehmers: „Nicht nur über seine Probleme reden, sondern andere nach ihrem Ergehen fragen. Offen auf andere zugehen.“

HINAUS

Am Sonntagmorgen schließlich beschäftigten wir uns im Gottesdienst mit dem Thema und ihrem missionarischen Auftrag: „HINAUS – Gemeinde findet Stadt“. Grundlage dafür war die Bibelstelle aus Jh. 4, 5-29.

Teilnehmer berichtete während des Gottesdienstes von ihren persönlichen Erfahrungen und wie sehr ihnen dieses Thema auf dem Herzen liegt – auch wenn die Umsetzung aus verschiedenen Gründen oft als schwierig beschrieben wird.