Pakete zum Leben

Die wirtschaftliche Situation vieler Menschen in Südost-Europa ist katastrophal. Besonders hart trifft es Rentner, Arbeitslose, Romafamilien, Witwen und Waisen. Lebensmittel werden teurer, so dass sich viele noch nicht einmal die einfachsten Grundnahrungsmittel leisten können. Hier setzen die "Pakete zum Leben" der FeG-Auslandshilfe an - sie sind für viele Empfänger "Überlebenspakete". Wer mehr hierzu wissen möchte, findet Informationen auf der Internetseite der FeG Auslands- und Katastrophenhilfe.

Einkaufen

Was wird am dringendsten gebraucht? Mit der folgenden Einkaufsliste können Sie auf Einkaufstour gehen

Packliste

2 x 1 Liter Speiseöl (in Plastikflaschen)
2 x 1 kg Weizenmehl
2 x 1 kg Zucker
2 x 1 kg Reis (keinen Milch-
     oder Kochbeutelreis)
2 x 500 g Nudeln (Spaghetti)
2 x 500 g Nudeln (Sonstige)
2 x 1 Röhrchen Multivitamintabletten

Einpacken

Am besten die Ölflaschen zuerst hineinstellen und die Nudeln auf den Kartonboden legen. So sind die anderen Lebensmittel vor Nässe geschützt.

Bitte keine anderen Waren einpacken, da es sonst zu Problemen am Zoll kommen kann.

Leere Kartons

erhalten Sie im Gemeindezentrum am i-Punkt.
Bitte die gefüllten Pakete in der Gemeinde (Lagerung beim Nebeneingang) abgeben.

Abgabeschluss: Wird rechtzeitig hier bekanntgegeben

Weitere Informationen

Das letzte Mal konnten wir bereits ein paar gebrauchte Fahrräder mitgeben.
Einfach kurze Info an uns, wir holen, soweit es uns möglich ist, auch
Fahrräder ab.

Aktuelle Suchanfragen der Auslandshilfe

  • Windeln für Erwachsene für den Einsatz in Altenheimen, ambul. Pflege usw., auch angebrochene Packungen
  • Stapelstühle für Gottesdiensträume
  • Mischpult, Mikros und Lautsprecher
  • Gebrauchte Fahrzeuge für Pastoren in Bulgarien